Umzäunung I

Ich war am Mittelmeer bis vor ein paar Tagen

Und sah viele Menschen eingezäunt im Wald

Ich sah, wie sie Kontrollen passierten an Rampen

Dabei sich streckten zu Geräten, die piepten

Und bunt leuchteten die Armbänder

Vorbei an Kameras

Eine links und eine rechts.

Ich näherte mich dem Zaun

Der hoch war und stramm

Und streckte meine Nase durch die Maschen

Erahnte das Meer hinter dem Wald

Dessen Geruch begann mich zu verführen.

In der Sonne die strahlte und lachte

Als ob es sonst nichts zu tun gäbe.

Da kamen auf einmal Uniformen zu mir. Ganz schnell

Und rot im Gesicht, schwer atmend vom Laufen

Mit Telefonen in der Hand keuchten sie

Verboten! Verboten! Du kannst hier nicht rein.

Der Eingang ist drüben.

Erst zahlen. Dann Armband.

Dann sei ich sicher, dass sonst keiner kommt

In den Wald. Der duftet am Meer.

Ohne Armband. Das leuchtet.

Ans Meer das strahlte in voller Pracht.

Als ob es sonst nichts zu tun gäbe. Unleistbar!