Verwehrtes Leben

Das Wasser gleitet zwischen
Meinen Fingern so samtig weich
Und kühlend
Mich umblickend und die vielen
Menschen nicht sehe
Die untertauchen in diesem großen
Friedhof wo kein
Stein neben einem anderen steht
Und verweisen würde auf
Das verwehrte Leben